Führleinen

Bei einer Führleine handelt es sich um eine klassische Alltagsleine. Je nach Einsatzgebiet und Größe des Hundes kann sie in unterschiedlichen Längen, Breiten, Farben und Materialien gewählt werden.

My Name - Leine, schwarz

My Name - Leine, schwarz
(0)

ab 24,95
 

Zum Produkt
MyName Lederleine, rot

MyName Lederleine, rot
(3)

ab 22,95
 

Zum Produkt
MyName Leder-Leine, braun

MyName Leder-Leine, braun
(2)

ab 22,95
 

Zum Produkt
Zügelleder-Kollektion Lederleine, Farbe: schwarz

Zügelleder-Kollektion "Lederleine", Farbe: schwarz
(1)

ab 8,95
 

Zum Produkt
Zügelleder-Kollektion Lederleine, Farbe: braun

Zügelleder-Kollektion "Lederleine", Farbe: braun
(0)

ab 7,95
 

Zum Produkt
Hunter Solid Education Führleine

Hunter Solid Education Führleine
(0)

59,90
 

Zum Produkt
Zügelleder-Kollektion Leder-Führleine, Farbe: schwarz

Zügelleder-Kollektion "Leder-Führleine", Farbe: schwarz
(22)

ab 12,95
 

Zum Produkt
Zügelleder-Kollektion Leder-Führleine, Farbe: braun

Zügelleder-Kollektion "Leder-Führleine", Farbe: braun
(17)

ab 11,95
 

Zum Produkt
Zügelleder-Kollektion Baumwoll-Lederleine, Farbe: braun

Zügelleder-Kollektion "Baumwoll-Lederleine", Farbe: braun
(22)

ab 12,95
 

Zum Produkt
Zügelleder-Kollektion Baumwoll-Lederleine, Farbe: schwarz

Zügelleder-Kollektion "Baumwoll-Lederleine", Farbe: schwarz
(11)

ab 12,95
 

Zum Produkt
Mesh Original Leine , Farbe schwarz

"Mesh Original" Leine , Farbe schwarz
(4)

12,95
 

Zum Produkt
Mesh Original Führleine 3-fach verstellbar

"Mesh Original" Führleine 3-fach verstellbar
(8)

14,95
 

Zum Produkt
Mesh Original Leine, Farbe orange

"Mesh Original" Leine, Farbe orange
(7)

12,95
 

Zum Produkt
Cavoflex Rundleine, 3-fach verstellbar

"Cavoflex" Rundleine, 3-fach verstellbar
(29)

ab 14,95
 

Zum Produkt
CavoReflect Führleine

CavoReflect Führleine
(3)

ab 9,95
 

Zum Produkt
Wigzi Leine NEON

Wigzi Leine NEON
(0)

ab 29,95
 

Zum Produkt
Gurtband-Führleine

Gurtband-Führleine
(0)

ab 12,95
 

Zum Produkt
Hunter Verlängerungsleine Freestyle

Hunter Verlängerungsleine Freestyle
(0)

ab 39,90
 

Zum Produkt
Nylon-Führleinen Sportiv 2,50 m, Farbe: Rot

Nylon-Führleinen "Sportiv" 2,50 m, Farbe: Rot
(8)

ab 15,95
 

Zum Produkt
Nylon-Führleinen Sportiv, Farbe: Orange

Nylon-Führleinen "Sportiv", Farbe: Orange
(1)

ab 5,95
 

Zum Produkt
Nylon-Führleinen 3-fach verstellbarSportiv, Farbe: Schwarz

Nylon-Führleinen 3-fach verstellbar"Sportiv", Farbe: Schwarz
(6)

ab 5,95
 

Zum Produkt
Nylon-Führleinen Sportiv 2 m, Farbe: Rot

Nylon-Führleinen "Sportiv" 2 m, Farbe: Rot
(8)

ab 5,95
 

Zum Produkt
Black Label Leine - die preiswerte Nylonserie -

Black Label Leine - die preiswerte Nylonserie -
(5)

ab 2,95
 

Zum Produkt
Schlauchgurt-Nylon Horizon - Führleine

Schlauchgurt-Nylon "Horizon" - Führleine
(3)

ab 13,99
 

Zum Produkt

Wann verwende ich eine Führleine?

Eine Leine gehört zur Grundausstattung eines jeden Hundes. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um eine Führleine. Damit ist im Prinzip eine klassische Alltagsleine gemeint. Im Gegensatz zu einer Flexileine ist sie nicht ausrollbar und im Gegensatz zu einer Schleppleine hat sie nur eine Länge von ein bis zwei Metern. In seltenen Fällen kann eine Führleine auch eine Länge von drei Metern aufweisen. Man sollte sich dann aber bewusst darüber sein, dass die Leine gelegentlich über den Boden schleifen kann.

Wie der Name schon sagt, eignet sich diese Art von Leine zum Führen eines Hundes. Dies bedeutet, sie kommt in einer Vielzahl von Alltagssituationen zum Einsatz: Ob beim Spaziergang um den Block, Einkaufsbummel in der Stadt oder Gassigehen im Park eine Führleine sorgt dafür, dass man den Hund stets in überschaubarer Entfernung unter Kontrolle hat. Damit ist ein direkter Eingriff möglich, weshalb diese Art von Leine häufig auch bei der Erziehung von Hunden in der Hundeschule gefordert wird. Zum Beispiel kann ein Hund nur bei einer überschaubaren, festen Länge der Leine die Leinenführigkeit ordentlich erlernen.

Welche Führleinen gibt es?

Die Auswahl an Führleinen für Hunde ist groß. Auf manches sollte unbedingt geachtet werden, während anderes zweitrangig ist. Hierzu gehört zum Beispiel die Farbe, welche reine Geschmackssache ist. Führleinen gibt es unter anderem in braun, schwarz, rot, blau oder gelb. Entscheidend bei der Auswahl ist das Material, die Länge sowie die Breite einer Leine. Leder ist zum Beispiel sehr edel, dafür ist es schwerer als Nylon. Bei Welpen oder sehr kleinen Hunden kann ein zu hohes Gewicht störend sein. Deshalb kann oftmals auch die Breite einer Leine gewählt werden: Je schmäler, umso leichter ist sie. Selbiges gilt für die Länge einer Führleine. Eine nicht verstellbare Leine von einem Meter ist deutlich leichter als eine zwei Meter lange Leine, die zum Verstellen noch mit zusätzlichen Karabinern und Metallringen ausgestattet ist. Bei Minihunden kann dies ein Nachteil sein, in den meisten Fällen stellt es aber einen Vorteil dar. Denn dadurch hat man die Möglichkeit, die Länge jederzeit individuell anzupassen: In der Stadt mit vielen Menschen ist eine kürzere Leine die bessere Wahl, während der Hund im Park mehr Freiheiten genießen darf.

Leinentraining mit Hund

Wenn Sie sich für einen Welpen oder Hund aus dem Ausland entschieden haben, dürfte dieser bislang wenig bis keine Erfahrung mit einer Leine gemacht haben. Wichtig ist, dass sie die Leine als etwas Positives und nicht nur als Einschränkung erfahren. Natürlich gibt sie als verlängerter Arm die Richtung vor und schränkt den Bewegungsraum ein, auf der anderen Seite gibt sie (vor allem ängstlichen) Hunden aber auch Sicherheit. Wichtig ist, dass bei den ersten Anleinversuchen kein Stress aufkommt, der negative Assoziationen auslöst. Sie können den Hund beispielsweise zuhause anleinen und ein Spiel mit ihm machen. Zudem erhält er Lob mittels Leckerlis. Das sollte sich positiv auf sein Verhältnis zu einer Führleine auswirken.

Auch sollten Sie nicht wild an der Leine herumreißen, wenn der Hund unterwegs zieht. Setzen Sie stattdessen auf Sturheit und bleiben einfach stehen. Beruhigt sich der Hund und hört auf zu ziehen, loben Sie ihn und gehen weiter. Beginnt das Spiel von vorn, ist der nächste Stopp angesagt. Wundern Sie sich nicht, wenn die Gassirunde sehr kurz ausfällt manchmal kommt man nicht weiter wie 500 Meter. Aber es ist besser, seinem Begleiter frühzeitig zu vermitteln, dass es nur vorwärts geht, wenn er sich gesittet verhält. Ansonsten hat man möglicherweise ein Leben lang einen zerrenden Hund an seiner Seite.