Kauknochen

Hunde lieben Kauknochen! Das Schöne daran ist, dass das Abnagen nicht nur eine artgerechte Beschäftigung darstellt, sondern zugleich die Zähne reinigt. Daher sollten Hunde regelmäßig Knochen zum Kauen erhalten.

Kauknochen mit Hirsch

Kauknochen mit Hirsch
(11)

ab 3,25
 

Zum Produkt
Kauknochen mit Strauß

Kauknochen mit Strauß
(7)

ab 2,89
 

Zum Produkt
Edelschinken-Knochen - Größe XL, ca. 40 - 50 cm

Edelschinken-Knochen - Größe XL, ca. 40 - 50 cm
(10)

ab 4,95
 

Zum Produkt
Geknotete Kauknochen

Geknotete Kauknochen
(10)

ab 3,95
(2,63 EUR / 100 g)

Zum Produkt
Edelschinken-Knochen - Größe S, ca. 15 - 18 cm

Edelschinken-Knochen - Größe S, ca. 15 - 18 cm
(31)

ab 1,95
 

Zum Produkt
Knochenköpfe - Aus der Region -

Knochenköpfe - Aus der Region -
(3)

ab 5,95
 

Zum Produkt
Gefüllter Kauknochen mit Salami-Geschmack

Gefüllter Kauknochen mit Salami-Geschmack
(16)

ab 4,45
(3,18 EUR / 100 g)

Zum Produkt
Kauknochen + Pansen

Kauknochen + Pansen
(45)

ab 3,45
(2,03 EUR / 100 g)

Zum Produkt
Kabeljau Kauknoten

Kabeljau Kauknoten
(0)

ab 3,95
(4,94 EUR / 100 g)

Zum Produkt
Edelschinken

Edelschinken
(17)

ab 2,29
 

Zum Produkt
Knochen - getrocknet

Knochen - getrocknet
(17)

ab 3,95
 

Zum Produkt

Viele Hunde sind unterbeschäftigt

Auch wenn Hunde in vielen Haushalten als echte Familienmitglieder angesehen werden, so ist es doch nicht immer ganz einfach, sich ausreichend mit ihnen zu beschäftigen. Der Job, die Kinder, der Haushalt jeder hat so seine Verpflichtungen, weshalb es durchaus vorkommen kann, dass der eine oder andere Hund etwas zu kurz kommt. Die gemeinsame Zeit lässt sich durch nichts ersetzen, aber wenn gerade keine Zeit ist, dann ist es natürlich deutlich besser, wenn sich der Hund artgerecht beschäftigen kann, statt sich zu langweilen. Hervorragend dafür geeignet sind Kauknochen. Hunde lieben diese Art der Beschäftigung. Wenn sie einen langanhaltenden Kauknochen zur Verfügung gestellt bekommen, vergeht normalerweise kein Tag, an dem sie sich diesen nicht genüsslich vornehmen. Zumeist suchen sie sich dafür einen gemütlichen Platz und kauen dann in aller Ruhe auf ihm herum. Daher sind Kauknochen auch sehr gut geeignet, wenn der Hund eine Weile alleine zuhause bleiben muss.

Kauknochen sind gut für die Zähne

Die meisten Hundehalter machen sich relativ wenig Gedanken um die Zähne ihrer Hunde. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass alle junge Hunde strahlend weiße Zähne haben. Manche denken, dies bleibt automatisch so. Doch nach ein, zwei Jahren fällt einem plötzlich auf, dass dem nicht so ist. Möglicherweise wird man auch vom Tierarzt auf die bräunlichen Beläge seines Hundes angesprochen. Zwar könnte man Zahnbelag verhindern, indem man regelmäßig die Zähne des Hundes putzt, aber das tun die wenigsten. Glücklicherweise gibt es noch eine andere Möglichkeit, für einen gewissen Abrieb von Zahnbelag zu sorgen und somit aufkommenden Zahnstein in Grenzen zu halten. Geben Sie ihrem Hund einfach regelmäßig Kauknochen. Das intensive Nagen sorgt für einen mechanischen Abrieb und fördert somit die Zahngesundheit Ihres Vierbeiners. Dazu trägt auch der erhöhter Speichelfluss bei, der Bakterien auf den Zähnen entfernt.

Große Auswahl an Kauknochen

So unterschiedlich wie unsere Hunde sind, so unterschiedlich ist auch das Angebot an Kauknochen. Zum einen betrifft dies die Größe. Hier sollte man sich grob an der Kiefergröße seines Hundes orientieren, um ihm ein optimales Zubeißen zu ermöglichen. Im Zweifelsfall darf der Knochen ruhig etwas größer sein, so dass keine Gefahr besteht, dass er diesen gleich komplett verschluckt. Unterschiede gibt es außerdem bei der Härte. Geweihe sind besonders hart und daher etwas für Hunde mit großer Beißkraft. Ebenfalls ordentlich zu kauen haben Hunde mit Knochen aus Rinderhaut. Mit der Zeit geben diese jedoch nach und können von fast allen Hunden genutzt werden. Für eine willkommene Abwechslung können Sie auch mit gefüllten Kauknochen sorgen, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Ein echtes Highlight stellen außerdem Edelschinken-Knochen dar. Hunde können davon gar nicht genug bekommen. Übertreiben darf man es aber mit Kauknochen nicht. Sie sollen nur einen kleineren Teil der Ernährung darstellen. An erster Stelle steht ein hochwertiges Hundefutter, das den Hund mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Erst an zweiter Stelle stehen Leckerlis und Kauknochen.