Die Leckerlis für zwischendurch

Leckerlis für zwischendurchHunde haben ihren eigenen Geschmack, wenn es um Fressen geht. Der eine mag vielleicht kein Gemüse, der andere kein Wild. Egal, was ein Hund gerne frisst, bei der Frage wie belohne ich meinen Hund ohne Übergewicht oder andere gesundheitlichen Probleme zu riskieren, besteht immer noch Beratungsbedarf.

 

Leckerlis sind von Natur aus kalorienreich und können bei einem zu viel zu Fettleibigkeit des Hundes führen. Deshalb ist ein maßvoller Umgang unerlässlich. Oft ist dies jedoch schwierig, vor allem wenn ein Hund nicht nur einen Menschen hat, sondern mehrere. Nicht jeder Mitbewohner weiß, wie viel Leckerlis der Hund heute schon bekommen hat. So kann es vorkommen, dass der Hund mehrmals kurz hintereinander mit Leckerlis verwöhnt wird. Um der mehrfachen Belohnung aus dem Weg zu gehen, kann am Morgen eine gut verschließbare Dose mit Leckerlis gefüllt werden. Aus dieser Dose darf dann jeder dem Hund etwas geben und wenn sie leer ist gibt es halt nichts mehr.

 

Aber jeder Hund ist anders und die im Handel angebotenen Leckerlis sind von ihrer Zusammensetzung her nicht das Beste.

 

Je nach Hunderasse und Geschmack ist Frischfleisch ein gutes Leckerli. Fleisch enthält viel Eiweiß und gibt dem Körper Kraft.

 

Es gibt viele Arten um einen Hund zu belohnen. Finden Sie heraus, was ihrem Hund am besten schmeckt und bieten Sie ihm genau das an, um seine Motivation und Leistungsbereitschaft zu erhöhen.

 

Ob nun das Leckerli für Ihren Hund aus einer Möhre, einem Steck oder einem speziellen Leckli aus der Packung besteht hängt ganz allein von Ihrem Liebling ab.