Hundeknochen bieten langanhaltenden Kauspaß, liefern wichtige Nährstoffe und wirken sich positiv auf die Zahngesundheit aus. Bei uns finden Sie nicht nur Knochen von Rind, Wildschwein, Pferd oder Lamm, sondern auch Geweihe und Hörner.

Filter
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}}x
 
Seite {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}}
 

Hunde lieben Knochen


Für viele Hunde gehört es zu den absoluten Highlights, wenn sie einen Knochen präsentiert bekommen. Voller Vorfreude, mit wedelndem Schwanz stolzieren sie mit ihrer Beute im Maul davon und suchen sich einen ruhigen Platz. Dort beginnen sie genüsslich mit dem Abnagen, welches sich über mehrere Stunden hinziehen kann. Mit einem Hundeknochen sind sie nicht nur artgerecht beschäftigt, sondern trainieren auch ihre Kaumuskulatur. Zudem wird die Speichelproduktion angeregt und es erfolgt ein stetiger Abrieb der Zähne. Beides ist förderlich, um Zahnbelag zu entfernen und Zahnstein vorzubeugen. Außerdem bieten Hundeknochen den Vorteil, dass sie wichtige Nährstoffe wie zum Beispiel Magnesium, Kalium, Eisen, Zink und Natrium liefern. Hundeknochen sind daher nicht nur eine perfekte Beschäftigungsmöglichkeit, sondern dienen auch der Gesundheit des Hundes.

Welche Knochen sind für Hunde tabu?


Fast alle Knochen sind für Hunde geeignet, doch es gibt Ausnahmen:
  • Füttern Sie keine Geflügelknochen, denn diese sind hohl und splittern daher sehr leicht. Die Bruchstücke sind oft scharfkantig und spitz. Beim Herunterschlucken können Rachen, Speiseröhre oder der Magen-Darm-Trakt verletzt werden.
  • Grundsätzlich sollten alle Knochen nur roh gefüttert werden, denn sobald sie gegrillt, gekocht oder gebraten wurden, steigt die Gefahr des Splitterns.
  • Manche Hunde nagen Knochen lediglich ab, andere zerbeißen sie mit ihrem kräftigen Gebiss und schlucken diese hinunter. Bis zu einem gewissen Grad ist dies in Ordnung, größere Mengen können jedoch zu Knochenkot führen. Dabei kommt es zu Problemen beim Kot absetzen. Der Anteil an Knochen sollte daher in einem überschaubaren Rahmen bleiben und bei Problemen reduziert werden.

Große Auswahl an Hundeknochen


Für die gesunde Ernährung des Hundes ist keine große Abwechslung notwendig. Entscheidend ist, dass Sie auf ein hochwertiges Hundefutter setzen. Bei Leckerlis, Hundesnacks und Kauknochen liegt der Fall etwas anders:
Aus Sicht des Hundes dürfen Sie hier ruhig für reichlich Abwechslung sorgen. Überraschen Sie Ihren Hund mit unterschiedlichen Hundeknochen und erfreuen Sie sich daran, mit welchem Eifer er sich an die Arbeit macht.