Hundeschutzgitter Auto

Hundeschutzgitter bieten optimalen Schutz während der Autofahrt. Wählen Sie aus unserem Sortiment die passende Größe für Ihre Auto. Der Einbau ist kinderleicht.

Filter
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}}x
 
Seite {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}}
 

Hundegitter bieten Schutz für Hund und Insassen

Der ADAC führt regelmäßig Crash-Tests durch. Hierbei wird auch untersucht, welche Auswirkungen die Mitnahme eines Hundes haben kann. Dabei wird unterschieden, ob ein Hund vollkommen ohne Sicherung mitgeführt wird, angeschnallt ist, ein Hundegitter oder Hundenetz angebracht wurde oder der Vierbeiner sich in einer Hundetransportbox befindet. Als sicherste Variante gelten Hundeboxen. Hier sind Hunde optimal geschützt. Katastrophale Auswirkungen kann es dagegen haben, wenn der Hund ohne jegliche Sicherheitsvorkehrungen im Auto transportiert wird. Bei einem Auffahrunfall entwickelt er sich zum Geschoss, was für ihn tödlich enden kann. Zudem stellt er eine große Gefahr für die Insassen dar. Daher sollte ein Hund stets gesichert sein. Bei kleinen und mittleren Hunden, die auf dem Rücksitzt transportiert werden, ist dies mit Hilfe eines Sicherheitsgurts möglich. Werden die Hunde im Kofferraum eines Kombis befördert, besteht zum einen die Möglichkeit einer Transportbox, zum anderen kann der der Innenraum mit Hilfe eines Schutznetzes oder Hundegitters abgetrennt werden.

Hundegitter oder Sicherheitsnetz?

Eine Abtrennung innerhalb des Autos hat mehrere Funktionen: Zum einen soll dadurch verhindert werden, dass der Hund während der Fahrt plötzlich nach vorn kommt und zu einer Ablenkung für den Fahrer wird. Diese Aufgabe erfüllt sowohl ein Sicherheitsnetz wie auch ein Hundeschutzgitter. Darüber hinaus soll aber auch eine Schutzfunktion gegeben sein. Das gilt sowohl für den Hund wie auch die Insassen. Ein stabiles Sicherheitsnetz ist bis zu einer gewissen Geschwindigkeit und Größe des Hundes durchaus in der Lage, einen Schutz zu bieten sicherer ist jedoch ein Hundegitter. Mit dessen Hilfe werden auch mittelgroße und schwerere Hunde zurückgehalten und stellen kein erhöhtes Sicherheitsrisiko während der Fahrt dar.

Auswahl und Montage eines Hundeschutzgitters

Hundegitter gibt es in vielerlei Größen und Varianten. Manche sind exakt für eine ganz bestimmte Automarke konzipiert oder werden extra auf Maß angefertigt. Sie können dann ausschließlich für das jeweilige Auto verwendet werden. Wesentlich preiswerter und vielseitiger einzusetzen sind universelle Hundeschutzgitter. Hier wählen sie grob die notwendige Größe, welche sich aus der gewünschten Höhe und Breite ergibt. Hundegitter können Sie in normalen PKWs, kleinen und großen Kombis, in Vans oder Großraumlimousinen einsetzen. Die Montage ist sehr einfach. Je nach Modell wird das Gitter entweder per Klemmbefestigung an den Kopfstützen montiert oder Sie müssen lediglich mit Hilfe einer Schnell-Spann-Einrichtung das Schutzgitter zwischen Boden und Decke anbringen. Anschließend stellen Sie noch die notwendige Breit ein und schon kann die Fahrt beginnen. Sollten Sie das Hundegitter vorübergehend entfernen wollen, ist es ebenso schnell wieder abgebaut.