Die richtige Ernährung des Hundes

Richtige-Ernaehrung-des-HundesUm den Hund fit zu halten, muss der Halter auf ausgewogene Ernährung achten. Mit Fertigfutter ist es einfacher, wie wenn das Futter selbst hergestellt wird. Aber auch nicht jedes fertige Futter ist ausgewogen und gut für den Hund. Die richtige Mischung und Zusammensetzung sind in diesem Punkt sehr wichtig.

 

 

Hunde sollten bei Ihrer Nahrung unbedingt auf Süßes, Schokolade und Speisereste vom Menschen verzichten. Im Handel findet sich hochwertige Hundenahrung, die alle Bausteine einer ausgewogenen Ernährung enthält.

 

 

Junge Hunde benötigen eine andere Zusammensetzung Ihrer Nahrung wie erwachsene Tiere und alte Hunde. Auch bei bestimmten Erkrankungen muss auf eine besondere Ernährung geachtet werden.

 

 

Wenn Sie sich zusammen mit Ihrem Hund für eine besondere Futtersorte entschieden haben, wechseln Sie diese nur unter besonderen Voraussetzungen. Der Darm des Hundes wird bei einem Wechsel sehr belastet. Der Wechsel, wenn er denn sein muss sollte langsam vonstatten gehen.

 

 

Besonders bei großen Hunden ist jeder geneigt ihm „genug“ zu Fressen zu geben. Aber Vorsicht. Es ist nicht einfach die richtige Menge zu finden, die den Hund satt macht, ihn aber nicht überfüttert. Sollten Sie unsicher sein, welche Mengen richtig sind, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

 

 

Nach neusten Erkenntnissen ist es nicht sinnvoll den Hund einen Tag in der Woche nicht zu füttern und nur Wasser bereitzustellen. Hunde brauchen täglich Futter. Mindestens einmal am Tag, am besten immer zur selben Zeit soll der Hund seinen gefüllten Futternapf bekommen. Dieser Futternapf darf nicht überfüllt sein und sollte nach dem Fressen weggeräumt werden.