Halsband oder Geschirr: Was ist besser?

Halsband und GeschirrHund und Mensch machen viel zusammen. Sie trainieren, sie gehen Gassi und spielen miteinander. Beim Spazieren gehen muss der Hund oft an der Leine sein, da stellt sich dann die Frage, Halsband oder Geschirr.

 

Ein Halsband ist schnell angelegt, kann aber zu verschiedenen gesundheitlichen Schäden beim Hund führen. Vor allem, wenn es sich um einen Hund handelt, der viel und gerne zieht. Der Hund lässt sich mit einem Halsband davon abhalten, Dinge vom Boden aufzunehmen. Das hat besonders in Gegenden mit Giftködern einen großen Vorteil. Aber der Hund wird weiterziehen, auch wenn dieses ihm wehtut. Das würgt den Hals. Deshalb ist es wichtig immer ein breites Halsband zu benutzen. Auch die Wirbelsäule kann geschädigt werden, wenn ein Halsband benutzt wird.

 

Ein Halsband ist bei gleicher Qualität preiswerter als ein Geschirr und viele Menschen haben das Gefühl den Hund besser unter Kontrolle zu haben. Mit einem Geschirr lässt der Hund sich sicher führen und bei Zug wird die Kraft auf die Brustmuskulatur verteilt. Einige Geschirre lassen sich auch als Halterung im Auto verwenden. Spezielle Hunde Geschirre sind für alte und gebrechliche Hunde von Vorteil, denn sie helfen beim Treppensteigen und beim Laufen. Kleinere Hunde können mit einem Geschirr schnell aufgenommen werden, wenn beispielsweise Gefahr droht. Ein Geschirr sollte über einen langen Rückensteg verfügen und größenverstellbar sein.

 

Wichtig ist für ein Geschirr, dass es ordnungsgemäß angepasst wird. Fachgerechte Beratung und eine Anprobe sind mit Sicherheit ganz wichtig, wenn Sie sich ein Geschirr zulegen wollen.