Hund auf dem Weihnachtsmarkt

Hund auf dem WeihnachtsmarktSie steht vor der Tür – die wunderschöne Vorweihnachtszeit. In dieser Zeit besuchen die Menschen wieder die Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland. Der Duft von Weihnachten liegt in der Luft, wenn an den Ständen der Weihnachtsmärkte Glühwein, Zimtgebäck und Bratäpfel zum Verzehr angeboten werden. Weihnachtsmärkte sind beliebt, auf mindestens einen dieser Märkte muss man vor Weihnachten gewesen sein. Hunderte von Menschen drängeln sich dann zwischen den Ständen durch. Leider sieht man dazwischen auch immer wieder erwachsene Hunde und Welpen.

 

Ein Weihnachtsmarkt oder grundsätzlich alle Orte, an denen sich viele Menschen tummeln, ist gänzlich ungeeignet für Hunde. Die Menschen genießen es, auf den Weihnachtsmärkten zu sein. Hunde allerdings tun dies nicht. Darüber hinaus duften die Leckereien derart gut, dass es für eine Hundenase eher eine Qual ist. Für einen Welpen, der derart große Menschenansammlungen nicht kennt, kann es zu einer Schockreaktion kommen. In Zukunft wird er mit Menschengruppen eventuell ein Problem haben. Die Weihnachtsmarktbesucher sind dem Gedränge ebenfalls ausgesetzt und übersehen kleinere Hunde schnell. Der Hund versucht im Gegenzug, all diesen Menschen auszuweichen. Schnell ist der Stress für den Vierbeiner vorprogrammiert.

 

Neben dem Gedränge auf Weihnachtsmärkten, bei dem Hunde eigentlich nur Menschenbeine sehen, sind es ebenfalls die tiefen Temperaturen, die den Hunden zu schaffen machen. Kurzhaarigen Hunden macht das stundenlange Herumstehen bei nasskalten Temperaturen nicht wirklich viel Spaß. Abhilfe schafft ein spezieller Hundemantel. Einen solchen Hundemantel finden Hundebesitzer bei Schecker, dem Onlineshop für Hundebedarf. Der Hundemantel hilft Hunden mit kurzem Fell über die kalte Winterzeit hinweg.

 

So schön es für Hundebesitzer auch sein mag, ihren vierbeinigen Liebling überall hin mitzunehmen, ein Hund fühlt sich im Wald einfach viel wohler. Im Wald, auf Feldern und Wiesen ist es für ihn interessanter und weniger stressig. Ein Weihnachtsmarktbesuch ist für den Menschen ein schönes Erlebnis, die zu einer besinnlichen Vorweihnachtszeit gehört. Für einen Hund ist der Weihnachtsmarktbesuch aber ungeeignet. Zuhause vor dem Kamin gefällt es ihm besser. Er nimmt es sicherlich gerne in Kauf, dass er dann ein paar Stunden allein verbringen muss.