Hundebekleidung für Herbst und Winter

Hundebekleidung für Herbst und WinterHundebekleidung für Herbst und Winter – da ernten einige Hundebesitzer meist nur Kopfschütteln. Für viele Menschen handelt es sich bei Hundebekleidung um ein No-go. Wenn der Hund dann auch noch ein rosafarbenes Designer-Outfit trägt, wird dieser meist als Schoßhündchen abgestempelt. Allerdings kann es für manche Hunde sinnvoll sein, ihm einen wärmenden Mantel anzuziehen. Viele Faktoren hängen davon ab, wie sinnvoll der modische „Firlefanz“ ist. Da wären beispielsweise die Bewegungsintensität, Felldichte und auch das Alter des Hundes.

 

Mittlerweile gibt es jedoch ein Umdenken bei einigen skeptischen Menschen. Denn Hundebekleidung weist einige praktische Vorzüge auf. Es sind nämlich Hunde mit dünnem Fell, alte oder kranke Hunde, die sich über ein wärmendes Mäntelchen im Herbst und Winter freuen.

 

Prinzipiell hat der Hund seine Bekleidung durch die Natur bereits mitbekommen. Sein Fell schützt ihn normalerweise vor Nässe und Kälte, im Sommer vor der Hitze. Vielen Hunderassen wächst im Herbst ein dickeres Fell. Während des Fellwechsels verdickt sich die Unterwolle, was hormonelle Gründe hat. Die dickere Unterwolle bietet dem Hund Schutz vor kalten Temperaturen. Dies gilt jedoch nicht für alle Hunderassen. Der mexikanische Chihuahua ist das beste Beispiel für solche Hunde, die im Winter in den mitteleuropäischen Gefilden frieren. Ein Chihuahua wird für ein warmes Klima gezüchtet. Zudem ist der Hund sehr klein und zusammen mit dem dünnen Fell wird es ihm schnell kalt. Auch größere Hunderassen mit dünnem Fell haben mit Kälte zu kämpfen, wenn es ihnen an ausreichend Unterwolle fehlt. Beispiele dafür sind der Dalmatiner, der Boxer und der Dobermann.

 

Dies bedeutet, dass es keinen Sinn macht, grundsätzlich jeden Hund im Winter zusätzlich warm einzupacken. Bei den Hunderassen, die davon profitieren, ist Hundebekleidung im Winter durchaus angebracht. Die Bekleidung sollte dann vorrangig schützen und nicht nur ein modisches Highlight sein. Hundebekleidung soll Kälteschutz bieten, nicht drücken und die Bewegungsfreiheit des Hundes nicht beeinträchtigen.