Hundehütten

HundehütteHund und Mensch machen viel zusammen. Sie trainieren, sie gehen Gassi und spielen miteinander. Aber manchmal braucht der Hund einfach eine Auszeit. Deshalb zieht er sich gerne in seine Hundehütte zurück. Aber Hundehütte ist nicht gleich Hundehütte.

 

 

Hundehütten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie werden meist im Freien aufgestellt und sollten deshalb wetterfest sein. Wenn die Hundehütte nicht zu groß ist, können auch Welpen darin wohnen. Sie gewöhnen sich dann von Anfang an daran und wollen erst gar nicht ins Bett seines Besitzers.

 

Viele Hundehütten verfügen über ein Spitzdach. Es gibt Hundehütten mit verschließbarer Tür, Ablage für den Napf oder eine Terrasse. Je nach Vorlieben des Hundes. Die meisten Häuser für Hunde können leicht montiert werden und sehen gut aus.

 

Die Größe der Hundehütte hängt natürlich von der Größe des Hundes ab. Wer einen Welpen kauft sollte jedoch daran denken, dass dieser irgendwann erwachsen wird. Also sollte die Hütte schon an den erwachsenen Hund angepasst sein, um nicht nach einem halben Jahr eine neue Hundehütte besorgen zu müssen.

 

Zum Zubehör für eine Hundehütte sollte auf jeden Fall ein Kissen gehören, denn auch im Sommer kann es am Boden sehr kalt sein. Dieses Kissen sollte leicht waschbar sein, denn ein Hund wird sich auch bei schlechtem Wetter in die Hütte zurückziehen wollen.