Hundeschule

hundeschuleEine Hundeschule macht Sinn. Doch wie finden Hundebesitzer die richtige Trainingsstätte für ihren Hund? Zur Auswahl stehen mittlerweile viele Hundeschulen. Bevor sich ein Hundebesitzer nun für eine Hundeschule entscheidet, sollte er gemeinsam mit dem Hund eine Hundeschule besuchen und ein erstes Beratungsgespräch in Anspruch nehmen.

 

Zu empfehlen ist darüber hinaus, sich eine Trainingseinheit in der angedachten Hundeschule anzuschauen. Es gibt einige Kriterien, die eine Hundeschule erfüllen sollte, wozu beispielsweise die Kompetenz des Trainers gehört. Geht der Trainer auf den Hund ein? Darauf sollte der Hundebesitzer achten. Außerdem darauf, ob auf den Trainer nicht mehr als sechs Hunde kommen. Nach der Ausbildung des oder der Trainer sollte ebenfalls gefragt werden. Eventuell den Blick im Büro schweifen lassen und auf Zertifikate an den Wänden achten. Ein Zertifikat kann immer auch als Indiz für Seriosität angesehen werden.

 

Bei einer ersten Schnuppertrainingseinheit kann man wunderbar beobachten, wie sich der Trainer mit den Hunden auseinandersetzt, wie er auf sie eingeht und vor allem, welchen Ton er gegenüber den Hunden anwendet. Bestimmt oder freundlich? Unnötige Härte sowie aggressive Methoden sollten einen Minuspunkt bei Hundebesitzern bedeuten. Es kommt in der Hundeschule darauf an, das Zusammenspiel zwischen Hund und Mensch zu fördern. Es gilt das richtige Miteinander zu lernen. Zuguterletzt sollte auf dem Trainingsplan einer guten Hundeschule auch das theoretische Fachwissen stehen, das dem Hundebesitzer durch den Trainer vermittelt wird.