Hundegeburtstag feiern: Snacks, Spiele & Spaß

Mein-Hund-hat-GeburtstagEin festes Datum im Familienkalender: der Geburtstag deines Hundes

Happy Birthday, lieber Max! Alles Gute, süße Luna! Herzliche Glückwünsche, kleiner Sam! Lass dich feiern, gute alte Bella! Gehört ein Hund zur Familie, gibt es den einen Tag im Jahr, an dem Max, Luna, Sam oder Bella absolut im Mittelpunkt stehen: der Hunde-Geburtstag.

 

Geschenke für deinen Hund – einpacken zum Auspacken!

Der Hundegeburtstag darf schon vor dem Frühstück starten – mit Geschenken! Was immer dein Hund liebt, ob Apportieren, Bälle, Kauknochen oder Quietschspielzeug, gönn deinem Vierbeiner zum Geburtstag etwas Neues. Und dann mach aus der Geschenkübergabe ein erstes Spiel. Pack das neue Spielzeug in Papier ein, so dass dein Hund es alleine auspacken kann. Stelle dafür das Paket vor ihm auf den Boden und fordere ihn auf, sich damit zu beschäftigen. Ist dein Hund nicht sehr neugierig? Dann lege ein paar duftende Leckerlis mit ins Geschenk. Das wird ihn zum Aufreißen oder Auswickeln motivieren. Verzichte auf Klebestreifen oder Geschenkband und wähle besonders bei „Allesfressern“ farbloses, unbeschichtetes Packpapier oder vielleicht einen stabilen Pappkarton, den der Hund aufklappen oder einfach nur umwerfen muss.

Tipp: Achte grundsätzlich bei allen Geburtstagssnacks auf die Vorlieben und Verträglichkeiten deines Hundes. Zu viel des Guten kann auf den Magen schlagen!

 

Servierfertige Hundegeburtstagstorten – und Alternativen aus der schnellen Küche!

Statt dem üblichen Frühstück darf es am Hundegeburtstag natürlich etwas Außergewöhnliches geben. Selbstverständlich kannst du bekömmliche kleine herzhafte Torten selbst backen oder auf fertige Hundetorten aus dem Fachhandel zurückgreifen. Zwei Varianten aus der schnellen Küche sind die „Popcorn-Kerzentorte“ und der „Bunte Napfkuchen“. Die sind kinderleicht zu machen. Für die Popcorntorte nimmst du selbstgemachtes zuckerfreies Popcorn und füllst damit den Hundenapf bis ganz oben.

Hunde-Festtagstorte

 

Anschließend steckst du Würstchen oder Kaustangen aufrecht ins Popcorn, als Kerzen zum Mitessen. Für den „Bunten Napfkuchen“ mischst du naturbelassenen Joghurt mit Magerquark sowie einem großen Klecks Leberwurst. Diese Masse füllst du in den Napf. Nun legst du als Geburtstagsdeko einen Mix besonderer Leckerlis in verschiedenen Farben als oberste Schicht. Alternativ kann man Bananen- und Möhrenscheiben nehmen.

 

Hat dein Hund im Hochsommer seinen Festtag, kannst du die Masse auch einfrieren und als Eistorte zum Aufschlecken servieren. So oder so – das wird ein unvergesslich leckeres Hunde-Frühstück, wie es am Geburtstag sein muss!

Tipp: Willst du selbst für deinen Hund zum Geburtstag backen oder kochen, lass folgende Zutaten unbedingt weg, weil diese Lebensmittel für Hunde extrem ungesund und sogar toxisch sind. Zu den verbotenen Sachen gehört Süßes wie Schokolade, Kakaopulver und Zucker. Auch Backpulver, Gewürze, Knoblauch, Rosinen und Weintrauben dürfen nicht ins Geburtstagsessen. In keinen Hundenapf gehören außerdem Zwiebeln, rohe Kartoffeln, rohe Hülsenfrüchte, ebenso wie Auberginen und Tomaten.

 

Hunde-Geburtstag – Programmideen für jedes Alter!

Für das Geburtstagsprogramm macht es einen Unterschied, ob ein bereits ergrauter Hundesenior seinen 14. Geburtstag feiert oder ein eben noch so tapsiger Welpe stolz den ersten Geburtstag erlebt. Natürlich kommt es auch darauf an, welches Temperament dein Liebling hat. Ist er gesellig und aktiv, kannst du zwei, drei Hundefreunde einladen und für ein sportliches Programm sorgen. Die vierbeinigen Kumpel können im Garten antreten zum Slalomlauf rund um in den Boden gesteckte geschlossene Regenschirme oder zum „Wer springt höher“-Wettbewerb durch Hula-Hoop-Reifen.

Mag dein bereits etwas älterer Hund lieber Ruhe, gönn ihm ein entspanntes Geburtstagsprogramm mit einfachen Suchspielen im Haus. Verstecke dafür Leckerlis oder seinen Lieblingsball unter einem Küchensieb oder Tuch im Raum nebenan. Eine Freude kannst du deinem Senior machen, wenn die ganze Familie sich mehr Zeit als sonst nimmt für einen XL-Spaziergang oder ausgiebiges Kraulen.

Wohnst du in der Stadt, dann ist der Geburtstagsausflug in den Wald für Hunde in jedem Alter ein kleines Abenteuer. Da gibt es Neues zu sehen und andere Gerüche zum Schnüffeln.

Tipp: Hast du für die Party in Garten, Wohnzimmer oder Wald tierische Gäste eingeladen, kannst du diese später mit einem schnell gemachten Gastgeschenk verabschieden. Lege dafür Trockenfleisch-Streifen oder Zahnpflege-Kaustangen in eine Papprolle (von Toiletten- oder Küchenpapier). Knicke die Rolle an beiden Enden zu und schreibe den Namen des Hundegastes außen auf die Rolle. Diese Gäste haben dann auch Zuhause noch Spaß und kommen gerne wieder.

 

Hundefotos mit Action – die besten Geburtstagserinnerungen

Zu einem Kindergeburtstag gehören bunte Luftballons und Seifenblasen. Beides kann man sehr gut für den Hundegeburtstag nutzen – und zwar für schönste Erinnerungsfotos. Puste einige Luftballons in verschiedenen Farben auf und binde sie eng zusammen. Verknüpfe den Ballonmix dann mit einem armlangen Strick oder Seil. Das Ziel ist, deinen Hund samt Ballons auf ein Bild zu bekommen – in Bewegung. Zur Vorbereitung zerrst du spielerisch mit dem Hund um einen Strick. Ist dein Hund motiviert zum Weitermachen, biete ihm den Strick mit dem Luftballon-Ende an. Halte nun flott dein Handy griffbereit, um den Hund samt Ballonstrauß zu fotografieren oder zu filmen.

Das ist dir und deinem Liebling zu viel Action? Dann lass deinen Hund im Garten oder draußen an einem schönen Ort „Sitz!“ oder „Platz!“ machen. Eine zweite Person platziert sich in der Nähe des Hundes – und doch weit genug weg, um nicht mit aufs Bild zu kommen. Der Helfer (es können auch zwei sein) fängt nun an, möglichst viele Seifenblasen zu pusten, bis sie rund um den Hund fliegen. Das wird ein besonderes Erinnerungsfoto, das du auch bei Facebook oder Instagram teilen kannst.

Am Geburtstag deines Hundes musst du natürlich nicht alle Ideen umsetzen. Überlege dir  jedes Jahr etwas Neues oder führe feste Rituale ein – zum Beispiel zu jedem Geburtstag gibt es morgens etwas zum Auspacken, dazu eine neue Leine, ein neues Halsband oder Geschirr. Zudem kannst du am Abend, nach dem aufregenden, abwechslungsreichen Tag, deinen Hund mit einem kuschligen, bequemen neuen Körbchen überraschen. Das wäre der perfekte Tagesabschluss für den Hundegeburtstag.