Snacks für Welpen

Snacks oder Leckerlis für Welpen oder grundsätzlich für alle Hunde sind für den Hundebesitzer optimal, da sie oftmals bei der Erziehung als Lob eingesetzt werden. Die Futtermittelindustrie bietet hierzu für den Hundehalter eine vielfältige Auswahl. Eigentlich scheint es immer mehr darauf hinaus hinauszulaufen, dass Hunde quasi vermenschlicht werden und somit weg von ihrer natürlichen Ernährungsweise geführt werden. Denn schaut man sich im Handel die Regale an, dann scheint es eine schier unendlich große Auswahl an Snacks und sogenannten Belohnungshäppchen zu geben, ähnlich dem Süßwarenregal im Supermarkt.

 

Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass diese Snacks und Leckerlis Süßigkeiten für den Hund bedeuten und vielfach ganz und gar nicht gesund sind. Mit dem einen oder anderen Leckerli mehr ist dem Hund leider nichts Gutes getan. Daher heißt es für den Hundehalter: Augen auf bei der Snackwahl für den Hund.

 

Snacks für die Welpenerziehung

 

Wer sich einen Welpen anschaffen möchte oder wenn dieser bereits eingezogen ist, dann trägt der Hundebesitzer eine große Verantwortung dem Hund gegenüber. Dies bezieht sich nicht nur auf die täglichen Spaziergänge und dass dreimal am Tag der Napf reichlich gefüllt ist, sondern darin enthalten ist auch eine gute Erziehung. Der Hund soll gehorchen, und zwar aufs Wort. Gesagt, getan? Leider stellt sich je nach Hunderasse die Erziehung als mehr oder weniger schwierige Aufgabe dar. Ohne Erziehung des Hundes von Anfang an kann es immer wieder zu Situationen kommen, die das gemeinsame Leben erschweren. Ein Beispiel hierfür ist die Stubenreinheit.

 

Ein Hund muss lernen, seine Geschäfte draußen zu erledigen. Das Laufen an der Leine inklusive dem friedlichen Verhalten anderen Personen wie Joggern, Radfahrern und Spaziergängern gegenüber muss dem Hund beigebracht werden. „Sitz“ und „Platz“ gehören zur grundsätzlichen Hundeerziehung dazu. Sodann, aller Anfang ist schwer und ein Welpe denkt sich, warum soll er Dinge tun, ohne dafür eine Gegenleistung zu erhalten? Snacks als Belohnung erleichtern und unterstützen die Welpenerziehung. Doch welche Snacks kann man Welpen geben? Worauf muss der Hundebesitzer beim Kauf achten?

 

Snacks oder Leckerlis können von Beginn an gegeben werden. Allerdings sollte der Welpe nicht gleich mit Schweineohren oder Knochen belohnt werden. Diese Leckerlis sind eindeutig  zu fettig und könnten bei einem Welpen zu Bauchschmerzen und Durchfall führen. Leicht bekömmliche Snacks sind zu bevorzugen. Später kann es dann mitunter auch Spezielles sein, wie zum Beispiel Leckerlis, die die Zahngesundheit und Kiefermuskulatur unterstützen. Für den Welpen sind diese jedoch nicht so gut geeignet.

 

Damit der Kleine auch weiß, warum er eine Belohnung in Form eines Leckerlis erhält, sollte er dieses auch zum richtigen Zeitpunkt erhalten. Vollbringt der Hund eine vom Hundebesitzer beabsichtigte Heldentat, sollte das Leckerli als Belohnung direkt im Anschluss erfolgen, bevor er gestreichelt und getätschelt wird. Ein falsches Timing kann dazu führen, dass der Kleine genau das Gegenteil von dem tut, was von ihm verlangt wird. Daher ist es von großer Bedeutung, das Leckerli sofort zu geben. Überdies sollte der Welpe auch nur dann eine Belohnung erhalten, wenn er tatsächlich das gemacht hat, was gefordert beziehungsweise beabsichtigt war.

 

Für die Welpenerziehung genügt es, dem Hund kleine Snacks zu geben. Diese können einmal besser mitgenommen werden, und zum anderen kann der Welpe ein kleines Leckerli auch während dem Training gut fressen, da er nicht extra stehen bleiben muss. Leckerlis und Snacks für Welpen gibt es in großer Auswahl von diversen Herstellern. Es ist nicht immer leicht, sich einen Überblick zu verschaffen und eine Wahl zu treffen. Snacks für Welpen unterscheiden sich nämlich in Größe, Geschmack, Aussehen und Zusammensetzung. Auf die Zusammensetzung müssen Hundebesitzer achten, denn wie bei jeder Nahrung kommt es auch bei Snacks auf den Inhalt an.

 

Auf was ist beim Kauf zu achten?

 

Die Größe des Snacks für den Welpen ist wichtig und sollte entsprechend auch eher klein ausfallen. Der Vierbeiner soll sich ja nicht während dem Training verschlucken. Außerdem würde er bei großen Snacks zu lange brauchen, um sie zu fressen. Das Welpentraining würde dadurch oft unterbrochen und gestört werden.

 

Bei der Wahl der Snacks für Welpen sollte zudem dem Zuckergehalt Beachtung geschenkt werden. Zucker ist für den Hund ebenso schädlich wie für den Menschen. Zu viel Zucker macht dick, schaden den Zähnen und folglich entsteht Karies, was dann vom Tierarzt behandelt muss. Der Kauf von zuckerfreien Snacks ist daher zu bevorzugen.

 

Das Gleiche gilt für Farbstoffe, die in jeglichem Hundefutter nichts zu suchen haben. Hersteller setzen Farbstoffe häufig ein, um die Snacks optisch ansehnlicher zu gestalten. Allerdings wird hier wieder der Verbraucher angesprochen und nicht der Hund. Denn diesem ist es völlig egal, wie das Leckerli aussieht. Daher ist beim Kauf darauf zu achten, dass in den Snacks möglichst keine Farbstoffe enthalten sind.

 

Gewürze findet man ebenfalls in Snacks für Welpen. Snacks mit Gewürzen sind nicht empfehlenswert, da sie meist überwürzt sind. Ab und zu sind gewürzte Snacks in Ordnung, eine Dauerlösung sind sie jedoch nicht. Bei zu viel gewürztem Futter oder Snacks können bei Hunden Hautprobleme und Juckreiz entstehen.

 

Hunde sind Fleischfresser. Aus diesem Grund sollten die gewählten Snacks für Welpen viel Fleisch enthalten. Hier noch mal eine kurze Auflistung, was beim Kauf von Snacks für Welpen zu beachten ist:

 

  • kein Zucker
  • keine Farbstoffe
  • nicht zu viele Gewürze
  • reich an Vitaminen
  • nicht zu groß
  • gesund
  • hoher Fleischanteil

 

Leckerlis und Snacks für Welpen sind bei der Welpenerziehung unverzichtbar. Zu Beginn der Welpenerziehung wird das eine oder andere Leckerli mit Freuden verschlungen. Während einer Trainingseinheit kann es mitunter vorkommen, dass es nicht bei nur einigen Leckerlis bleibt. Wichtig ist aus diesem Grund, nur Qualitätsprodukte zu kaufen und diese gezielt zu geben. Dann sollten auch keine Befürchtungen bestehen, dass der Hund früher oder später zu viel an Gewicht zunimmt. Augen auf bei der Snackwahl für den Welpen.

 

Bei Schecker finden Hundebesitzer eine große Auswahl an gesunden Leckerlis für den Hund. Welpensnacks von Schecker sind schmackhaft und können wunderbar zur Welpenerziehung verwendet werden. Darüber hinaus eignen sich die Snacks als Liebesbeweis. Denn bekanntermaßen geht Liebe durch den Magen. Sicherlich gilt das auch beim Hund.