Spiel, Sport und Spaß im Winter

Spiel, Sport und Spaß im WinterHunde brauchen Bewegung, das wissen wir alle, aber in der kalten Jahreszeit fallen die Spaziergänge manchmal etwas kürzer aus, weil es eventuell regnet, schneit oder einfach zu kalt ist. Dann sollten Sie Ihren Hund mit verschiedenen Spielen im Haus beschäftigen.

 

 

Bauen Sie für Ihren vierbeinigen Freund einen Agility Parcour im Wohnzimmer auf. Zwei Getränkekisten oder zwei Stühle mit einem Regalbrett belegt können zum Balancieren genutzt werden. Aus mehreren Stühlen, die hintereinander aufgebaut und mit einer Decke belegt werden können zum Kriechtunnel werden. Kleinere Hunde werden gerne von einem Stuhl zum nächsten springen.

 

Schauen Sie sich in Ihrer Wohnung um. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nur erwarten Sie nicht zu viel von Ihrem Hund. Wenn ein Hund eine Übung nicht machen möchte, versuchen Sie sie selbst. Machen Sie Ihrem Hund vor, was Sie von ihm erwarten. Das wird ihm gefallen.

 

Eine schöne Übung besteht auch darin, Ihrem Hund beizubringen, wie er Ihnen die Socken auszieht oder wie er das Licht einer Stehlampe ein- und ausschalten kann. Sparen Sie nicht mit Lob, wenn der Hund seine Aufgabe erfüllt hat. Eine PET Flasche kann zum Geschicklichkeitsspiel werden, wenn Sie die Flasche an verschiedenen Stellen parallel zum Boden einschneiden und passende Kartonstücke zuschneiden, die sie in die Schlitze stecken können. Stecken Sie ein Leckerli in die Flasche und sperren Sie es ganz unten am Boden ein. Jetzt muss der Hund nach und nach alle Kartonstücke aus der Flasche ziehen, um an das Leckerli zu kommen.

 

Wenn es geschneit hat und es mal wieder Zeit für ein Spaziergang ist, werfen Sie Ihrem Hund doch ein paar Schneebälle zu oder rennen und rutschen Sie mit. Denn Hunde lieben Schnee.